Startseite > Archiv > 06/07 - 2007 > Mons. Mario Marini zum beigefügten Sekretär ernannt
KIRCHE
Aus Nr. 06/07 - 2007

„Ecclesia Dei.“

Mons. Mario Marini zum beigefügten Sekretär ernannt



von Gianni Cardinale


Am 7. Juli wurde nicht nur das motu proprio Summorum pontificum veröffentlicht, sondern auch die Ernennung von Mons. Mario Marini zum beigefügten Sekretär der Päpstlichen Kommission „Ecclesia Dei“ bekannt gegeben. Bisher war er deren „ständiger Experte“. Zur Seite stehen wird er in seinem neuen Amt dem Präsidenten der Kommission, Kardinal Darío Castrillón Hoyos, und dem Sekretär, Mons. Camille Perl. Der aus der Erzdiözese Ravenna-Cervia stammende Mons. Marini war bis Ende März Untersekretär der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung. Zuvor war er im Staatssekretariat und als Bürovorsteher der Kongregation für den Klerus tätig. Kürzlich wurde er auch zum Kanoniker des Kapitels der päpstlichen Vatikanbasilika ernannt. Mit dieser Ernennung bekommt der staff von „Ecclesia Dei“ also Verstärkung und ihre Rolle wird nun mit besagtem motu proprio, das den Gebrauch des Messbuchs von 1962 freistellt, wieder aufgewertet.


Italiano Español English Français Português